Bereits in der Antike beschäftigte sich der griechische Arzt Hippokrates (um 400 v. Chr.) mit dem Phänomen Alopecia areata.

Der berühmteste Mediziner seiner Zeit nannte den in kreisrunden Mustern fortschreitenden Haarausfall Fuchsräude (Alopezie altgr. Alopex der Fuchs). Aber auch der damals heilkundige, scharfsinnige Analytiker fand für die Fuchsräude keine Erklärung, Heilung oder Therapie.

Der kreisrunde Haarausfall stellt auch durch die Jahrhunderte hindurch bis heute ein dermatologisches Problem dar. Das Haar fällt in kleinen, kreisrunden Flächen büschelweise aus. Die Krankheit entsteht unabhängig von Alter und Geschlecht und ist in den meisten Fällen unaufhaltsam, bis im schlimmsten Fall eine vollständige Kahlheit erreicht ist.

Alleine in Deutschland leiden etwa 1,4 Millionen Menschen unter kreisrundem Haarausfall. Alopecia areata ist eine Form der Alopezie, bei der alle haartragenden Bereiche des Körpers betroffen sein können. In der Medizinersprache liegt eine Autoimmun-Phatogenese zugrunde, d.h., dass die Haare, aufgrund einer Störung des Immunsystems, vom eigenen Körper abgestoßen werden.

Die Immunstörung kann plötzlich auftreten und ist heute immer noch nicht eindeutig erforscht. Man weiß allerdings, dass diese Form der Alopezie mit einer Infektion nichts zu tun hat und nicht übertragbar oder ansteckend ist. Häufig wird kreisrunder Haarausfall als schicksalhaftes Verhängnis betrachtet, gegen welches Mediziner nichts ausrichten können.

Die Behandlung der alopecia areata gestaltet sich oftmals als schwierig. Unterschiedliche Hautkliniken in Deutschland, wie z.B. die dermatalogische Abteilung der Charité Berlin, betreuen Patienten mit kreisrundem Haarausfall.

Alopecia areata beim Mann ist trotz Kurzhaarschnitt sehr belastend

Abbildung 1: Der kreisrunde Haarausfall beim Mann

Verschiedene traditionelle, aber auch neue Therapiemöglichkeiten stehen im Rahmen einer klinischen Studie zur Verfügung, garantieren jedoch keinen Behandlungserfolg.Jeder Patient ist individuell und die einzelnen Mechanismen zum Auslösen des büschelweisen, kreisrunden Haarausfalls sind sehr komplex.Grundsätzlich gilt:

Je weniger der Haarausfall ausgeprägt ist, desto besser sind die Chancen sein verlorenes Haar wieder zu erlangen.Ist der kreisrunde Haarausfall bereits sichtbar und fortgeschritten, ist die micro Haarpigmentierung die derzeit beste verfügbare Option.

Erscheinungsformen der Alopecia areata

Alopecia areata ist darüberhinaus in weitere untergeordnete Klassen gegliedert. Wenn sich das Haar auf dem gesamten Kopf ohne erkennbares Muster lichtet, so ist die Rede von diffusem Haarausfall oder Alopecia areata diffusaAlopecia areata monolocularis beschreibt den kreisrunden Haarausfall mit nur einer kahler Stelle. Bei Alopecia areata multilocularis sind mehrere Stellen am Kopf betroffen, die zufällig angeordnet sein können.

In manchen Fällen ist nur der Bartwuchs des Mannes von kreisrundem Haarausfall betroffen.Diese seltene Art von Alopezie nennt man Alopecia areata barbae.

In 1-2% aller Fälle ist der gesamte Kopf von Haarausfall betroffen und man spricht in diesem Fall von Alopecia totalis. Ist die gesamte Epidermis von Alopezie betroffen, nennt man diese Form Alopecia universalis.

kräftige, gesunde Haarwurzeln

Abbildung 2: Gesunde Haarwurzeln

Einige Patienten mit Alopecia areata haben aufgerauhte Fingernägel, da Keratin für das Haarwachstum und die Fingernägel verantwortlich ist und durch die Krankheit Strukturveränderungen aufweisen kann.
Alle Alopecia areata Typen haben Eines gemeinsam. Das Grundproblem lässt sich noch nicht erfolgreich bekämpfen. Östrogenhaltige Haarwasser oder Cortisongaben bzw. Kontaktallergene werden mit der Absicht eingesetzt eine Entzündung künstlich hervorzurufen, die die Haarwurzeln, durch Ablenkung vom eigentlichen Problem, reaktivieren kann. Der Gedanke, die Haut zu einer Reaktion zu bringen ist zwar naheliegend, jedoch einen entscheidenden Schritt von der Lösung des Problems der Alopezie entfernt. Wie groß letztendlich die Heilerfolge bei Alopecia areata sind, ist bei jedem Patienten unterschiedlich.

Eine erhöhte Chance an kreisrundem Haarausfall zu erkranken ist dann gegeben, wenn es Verwandte mit Autoimmunerkrankungen in der Familie gibt.

Die Haarwurzeln werden bei Alopecia areata angegriffen bis sie absterben

Abbildung 3: Durch Alopecia areata angegriffene Haarwurzeln

Psychologische Auslöser einer Alopecia areata

Alopecia areata kann bei genetischer Veranlagung auch durch Stress hervorgerufen werden. Da der Haarausfall zu signifikanten Veränderungen des Erscheinungsbildes führen kann, sind psychische Auswirkungen, wie z.B. Ängste, Identitätsverlust und Depressionen möglich.Es ist wichtig an seiner Selbstwarnehmung zu arbeiten, um mit Haarausfall erfolgreich umgehen zu können. Andernfalls sinkt die Lebensqualität mancher Patienten, die von starkem Haarausfall betroffen sind, da sie sie sich oftmals von der Außenwelt isolieren. Aufgrund Ihres schütteren oder löchrigen Haarbildes, nehmen sie sich oft selbst als unattraktiver wahr. Dichtes und makelloses Kopfhaar galt und gilt als Ausweis von Gesundheit, Schönheit und Kraft.
Alopecia areata Patienten blieb bislang nur die Möglichkeit verschiedene Therapieversuche zu unternehmen oder die Kahlheit mutig zu (er-)tragen und mit Kappen/Perücken/Tüchern oder dergleichen zu verdecken.

Die Möglichkeit der Selbstheilung bei einer alopecia areata ist zwar gegeben, tritt jedoch leider nur selten ein.

Sollte sich der Haarausfall auf die Psyche auswirken ist es ratsam die betroffenen Stellen mittels Pigmentierung zu kaschieren, sodass die Umwelt keine Erkrankung wahrnehmen kann.Weitere Informationen und Hilfe bei einer Erkrankung an kreisrundem Haarausfall bietet der Alopecia areata Deutschland Verein und Selbsthilfegruppen in sozialen Netzwerken. Die regelmäßigen Veranstaltungen bieten einen Treffpunkt für Gleichgesinnte.

Selbstverständlich sind auch Betroffene anderer Haarausfall Arten erwünscht und willkommen. Die HPP® micro Haarverdichtung bietet bei Alopecia areata permanente, natürliche und ästhetische Ergebnisse.