Perücke die Zweitfrisur, um Haarausfall zu verdecken

Du leidest an Haarausfall und suchst eine Methode, um diesen zu kaschieren? Dann kann dir eine Perücke helfen. Sie ist eine schnelle Alternative zu einer Haartransplantation oder Haarwuchsmitteln - aber auch eine Perücke hat Nachteile, insbesondere in puncto Pflegeaufwand und Kosten. Hier erfährst du mehr.

Eine Perücke nach Haarausfall nutzen

Perücken wurden schon im Alten Ägypten und Römischen Reich getragen, bis sie für lange Zeit in Vergessenheit gerieten. Einen Aufschwung erlebte die „Zweitfrisur“ im Barock Ende des 16. Jahrhunderts. Sie wurde damals eingesetzt, um Haarausfall, der durch die weit verbreitete Syphilis hervorgerufen wurde, zu verbergen. Echten Kultstatus erlangte die Perücke durch den französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. Er verdeckte mit ihrer Hilfe seine schwindende Haarpracht. Heutzutage werden Perücken zwar auch zu Festlichkeiten wie Karneval oder Halloween als Verkleidung getragen, sie dienen aber nach wie vor dazu, Haarausfall zu kaschieren.

Was bringt eine Perücke und für wen ist sie geeignet?

Eine Perücke ist gewissermaßen eine Zweitfrisur zum Aufsetzen. Sie verdeckt Haarausfall auf dem Kopf vollständig und ist vielen verschiedenen Farben und Frisuren erhältlich. Eine gute Perücke sieht natürlich aus, sodass der Eindruck entsteht, dass es sich um die echten Haare des Trägers handelt. Die Perücke ist für Männer und Frauen geeignet und kann bei allen Formen des Haarausfalls getragen werden und sogar eine Alopecia totalis und Alopecia universalis kaschieren. Solltest du jedoch nur an bestimmten Stellen auf deinem Kopf an Haarausfall leiden und beispielsweise Geheimratsecken oder eine Glatze haben, bist du mit dem viel kleineren Toupet besser beraten.

Eine Auswahl an Perücken für jeden Typ

Eine Auswahl an Perücken für Frauen

Perücken sind in manchen Situationen der einzige Ausweg bei Haarausfall

Welche Arten von Perücken gibt es?

Perücken bestehen aus Kunsthaar oder Echthaar, beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

  • Eine Perücke aus Kunsthaar ist preiswert. Das Haarimitat ist in der Regel farbbeständig und pflegeleicht. Viele Kunsthaar-Perücken sind jedoch nur geringfügig hitzebeständig und nicht lange haltbar. Zudem sehen Perücken aus Kunsthaar in der Regel unnatürlich aus und verfilzen leicht. Es ist für deine Mitmenschen dann leicht zu erkennen, dass du versuchst, Haarausfall zu kaschieren.
  • Toupets aus Echthaar sehen natürlicher aus. Sie sind hitzebeständig, lassen sich also auch föhnen, und verleihen dir bei dem richtigen Modell einen authentischen Look. Die Pflege von Echthaar ist allerdings zeitaufwendig und die Anschaffungskosten sind hoch. Echthaar-Perücken sind langlebiger als Kunststoff-Modelle, sie bleichen jedoch mit der Zeit durch Sonneneinstrahlung aus.

Kunststoff oder Echthaar - was ist zu empfehlen?

Wenn du dir eine Perücke wünschst, die wirklich authentisch wirkt, empfiehlt sich der Gang zu einem Perückenmacher. Dieser stimmt eine individuelle Maßanfertigung aus Echthaar optimal auf deine Kopf- und Gesichtsform und deinen Typ ab. Das hat allerdings seinen Preis: Die Kosten für hochwertige Perücken belaufen sich schnell auf drei- bis vierstellige Summen. Damit der Haarersatz wie eine echte Frisur aussieht, musst du nach dem Kauf außerdem zum Frisör und die Perücke schneiden lassen.

Bedenken musst du, dass eine Perücke nicht ewig hält. Je nach Pflege und Beschaffenheit kannst du den Haarersatz bis zu zwei oder drei Jahre tragen - danach musst du eine neue Perücke erwerben. Kunsthaar-Perücken halten sogar nur wenige Monate. Der Kauf einer einzigen Perücke ist also keine dauerhafte Lösung für dich, um deinen Haarausfall langfristig zu kaschieren.

Aufwendige Pflege und Kosten bedenken

Ein weiterer Nachteil von Perücken ist der Pflegeaufwand. Du musst sie regelmäßigen reinigen. Deine Kopfhaut kann unter der Perücke an warmen Tagen oder bei nicht luftdurchlässigen Modellen schnell schwitzen. Die Perücke fängt dann mit der Zeit an, unangenehm zu riechen. Mit einem Perückenshampoo kannst du deine Perücke säubern. Dabei gilt: Qualität zahlt sich aus. Ein hochwertiges Pflegemittel schont die Perücke, sorgt für eine lange Lebensdauer und dafür, dass die Zweitfrisur in Form bleibt. Allerdings hat auch die regelmäßige Anschaffung von guten Pflegeshampoos seinen Preis. Allergiker sollten unter Umständen von dem Tragen einer Perücke absehen, da manche Perücken allergische Reaktionen auslösen können.

Die Haarpigmentierung als langfristige Lösung

Die Haarpigmentierung ist eine innovative Alternative zu einer Perücke. Mit der langlebigen, absolut natürlich wirkenden und gesundheitlich unbedenklichen Methode kannst du Haarausfall perfekt kaschieren. Nach einer Haarpigmentierung bist du noch am Behandlungstag wieder gesellschaftsfähig, hast keinen Stress mit aufwendiger Pflege und musst auch keine teuren Perückenshampoos kaufen. Lass dich beraten: Wir geben dir gerne einen Überblick über den Ablauf der Haarpigmentierung und klären, wie wir dir mit einer Haarpigmentierung ideal helfen können. Schicke uns einfach Bilder der von Haarausfall betroffenen Stelle und wir beraten dich kostenlos!

Wir helfen dir zuverlässig bei Haarausfall:

Schicke uns jetzt deine Fotos!
Erlaube Push-Nachrichten um die nächste Live Session nicht zu verpassen.